Motorradtour zu den Lofoten, Norwegen


8. Tag: Samstag, 02.06.2007 

Fast erschrocken blicke ich zum Himmel. Da sind ja einige Wolken. Zum Glück lösen sie sich im Laufe des Vormittags auf, und wir haben wieder Sonne satt.

Wir verlassen unser Blockhaus, und fahren weiter gen Süden. Die [17] scheint sich jetzt ganz von der Küste verabschiedet zu haben. Durch Wiesen und Felder fahren wir, nur hin und wieder ist mal ein See zu sehen. Dafür wimmelt es heute nur so von Motorradfahrern. Eigentlich könnte ich meine linke Hand zum Gruβ gleich oben lassen. Schlieβlich dämmert es uns: Heute ist Samstag, und das tolle Wetter lockt natürlich auch viele Norweger zum fahren aus dem Haus.





In Höylandet verlassen wir schlieβlich die [17] und fahren Richtung Grong. Hier gibt es auffällig viele Schafe, die rechts und links der strasse frei herumlaufen. Wir passen unsere Geschwindigkeit an, schlieβlich wollen wir nicht, dass unsere Reise hier ein abruptes Ende nimmt.

Apropos Geschwindigkeit: Seit den Lofoten hat Markus ein Problem mit seinem Motorrad: Morgens will es nicht anspringen, und bei jedem Halt muss er kämpfen, das es ihm nicht ausgeht. Auβerdem verliert es öl. Kurz hatte Markus gestern überlegt, hier alles abzubrechen, und nach Hause zu fahren. Johannes und ich konnten ihn aber dazu überreden, noch einmal eine Nacht darüber zu schlafen. Heute sieht die Welt dann schon wieder anders aus. Wir beschlieβen, maximal 80 km/h zu fahren (was uns hier in Norwegen ja nicht schwer fällt). Da aus dem Auspuff von Markus’ Maschine auch ein ziemlicher Gestank kommt, fährt er ab sofort hinten, und Johannes und ich wechseln uns mit dem Vorfahren ab. Obwohl sich der Zustand des Motorrads nicht bessert, hält Markus tapfer bis zum Schluss durch. Bei jedem Tankstop gieβt er auch etwas öl nach, und kommt so schlieβlich gut zu Hause an.





In Grong treffen wir wieder auf die [E6]. Wir biegen ab Richtung Trondheim. Richtig gut ausgebaut ist die Strasse hier. Mittlerweile ist es so heiβ, dass wir bei jedem Halt ordentlich schwitzen. Und der Verkehr nimmt stark zu. Wir sind das gar nicht mehr gewohnt nach der Einsamkeit im Norden. Die Idee, einen Abstecher nach Trondheim zu machen, verwerfen wir sofort wieder. Keiner von uns hat Lust auf Groβstadt, und so fahren wir zügig auf der [E6] weiter Richtung Süden.

In Oppdal biegen wir schlieβlich ab auf die [70]. Es ist schon spät, und wir müssen uns noch eine Hütte suchen. Nachdem wir zwei weniger schöne Exemplare ausgeschlagen haben, nimmt sich Johannes der Sache an. In Eigenregie bucht er etwas, was sicher vor 50 Jahren mal ganz nett war. Als Markus und ich eintreffen, beschlieβen wir spontan, dass er ab sofort keine Hütte mehr aussuchen darf :o) 350 Kronen kostet uns der „Spaβ“, inklusive der Befürchtung, dass uns jeden Augenblick das Dach auf dem Kopf fällt. Aber nach den (Hitze-)Strapazen des Tages und 432 gefahrenen Kilometern schlafe ich dann doch schnell ein.







Zu Tag 9



Lofoten


Intro

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Tag 4

Tag 5

Tag 6

Tag 7

Tag 8

Tag 9

Tag 10

Tag 11

Tag 12

Tag 13

Tag 14

Tag 15

Nachtrag




nach oben


© by "tournotizen.de"   |   E-Mail: tournotizen[at]gmx.de