Motorradtour zum Nordkap


Und sonst:

6.000 Kilometer in 14 Tagen. Für den einen klingt das nach Horror, der andere zuckt nur gelangweilt mit der Schulter. Ich für mich kann sagen, dass ich das nicht mehr haben muss. Lieber weniger fahren, dafür aber mehr sehen, mehr Leute treffen, mehr erleben. Allerdings war es so ja auch nicht geplant. Und immerhin waren wir nun am Nordkap.


Finnland fand ich zum Motorradfahren nicht so toll. Wenn man nicht gerade viel Zeit hat, und die ganz kleinen Straβen fährt, dann geht es meist kilometerweit schnurgerade durch die Wälder. Kurven: Fehlanzeige. Fernsicht: Fehlanzeige. Berge: Fehlanzeige. Sicherlich gut für einen erholsamen Urlaub mit dem Wohnmobil, aber nicht für den Motorradfahrer.

Norwegen haben wir ja diesmal fast nur am Nordkap erlebt. Aber ich habe das Land ja bei der letzten Tour etwas besser kennen gelernt, und ich finde es landschaftlich wirklich grandios dort. Von den skandinavischen Ländern ist es zum Motorradfahren bisher mein Favorit.

Schweden ist auch schön, so ein Mittelding zwischen Finnland und Norwegen. Leider sind hier die Hütten (Stuga) um einiges teurer als in Norwegen. Dafür sind sie dann wiederum meist besser ausgestattet. So gleicht sich eben immer alles aus.

Das Nordkap: Ich habe eigentlich nicht gedacht, dass ich so einen Felsen wirklich faszinierend finde. Zumal es ja eigentlich auch gar nicht die nördlichste Stelle des europäischen Festlandes ist. Aber so kann man sich täuschen: Es war ein tolles Gefühl, dort zu stehen und über das Meer zu blicken. Dieses Gefühl kann ich nicht beschreiben, ich denke, man muss es wirklich erleben. Im Nachhinein wäre ich gerne länger dort geblieben, es gibt da noch so einiges zu sehen. Also muss ich da wohl noch einmal hin...

Wer weiβ.


Das Dilemma mit der Kette: Im Nachhinein betrachtet ist es fast unglaublich, wie das alles abgelaufen ist. So ein Glück hat man wohl nicht alle Tage. Steht doch in diesem kleinen Ort in Lappland genau so eine Maschine gebraucht zu verkaufen, wie ich sie habe. Und dann auch noch mit einem nagelneuen Kettenkit, also genau das, was ich gerade brauche. Wahnsinn!
Im Nachhinein habe ich mich zunächst ein wenig geärgert, dass ich keine Fotos von dieser Geschichte habe: Meine Tenere mit der kaputten Kette… Meine Tenere auf dem VW Pick-Up… die „andere“ Tenere in der Yamaha Werkstatt… und… und… und. Aber das zeigt wohl, dass wir alle drei doch sehr an dieser Situation zu knacken hatten: Wir fahren zusammen in den Urlaub, kommen aber nicht gemeinsam nach Hause. Da waren wir wohl nicht abgebrüht genug, in dieser Situation auf den Auslöser zu drücken. Aber genau das macht mich andererseits auch wieder froh: Wir sind halt auch „nur“ Menschen.


Und nächstes Jahr? Das Ziel unserer Motorradtour im nächsten Jahr könnte tatsächlich „Schottland“ heiβen, nicht nur wegen dem bereits vorher erwähnten Himmelszeichen. Wir alle drei haben Lust auf Schlösser, Whisky und die Highlands. Aber endgültig wird das erst Ende des Jahres entschieden.





Du fährst gerne Motorrad?
Hier findest Du weitere Motorradtouren von mir -> Motorradtouren auf tournotizen.de







Nordkap


Intro

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Tag 4

Tag 5

Tag 6

Tag 7

Tag 8

Tag 9

Tag 10

Tag 11

Tag 12

Tag 13

Tag 14

Tag 15

Nachtrag




nach oben


© by "tournotizen.de"   |   E-Mail: tournotizen[at]gmx.de