logo tournotizen.de     
Geschichten & Bilder von unterwegs     

Ein Wochenende in Bremerhaven

Sonntag

Heute Nachmittag werden wir Bremerhaven wieder verlassen. Aber davor wollen wir uns noch das Auswanderer-Museum ansehen. Das nennt sich selbst "das größte Erlebnismuseum des Kontinents zum Thema Auswanderung" und befindet sich ebenfalls in den "Havenwelten", und zwar in unmittelbarer Nachbarschaft des Klimahauses.

Bremerhaven Denkmal für die Auswanderer
-> Denkmal für die Auswanderer

Bremerhaven Auswanderermuseum
-> Das Auswanderermuseum

Zwischen 1830 und 1974 traten mehr als 7 Millionen Menschen von Bremerhaven aus ihren Weg in die USA, nach Kanada, Brasilien, Argentinien und Australien an. Per Schiff suchten Sie in den neuen Welten ihr Glück. Im Auswandererhaus werden einzelne Schicksale in lebensgroßer Kulisse dokumentiert. So finden wir uns an einem Kai wieder, sehen Abschiedsszenen, gehen die Gangway eines Schiffes hinauf, erleben die überfahrt in der dritten Klasse, erreichen schließlich Ellis Island/New York und werden von der dortigen Einwanderungsbehörde auf unsere Gesinnung und Gesundheit überprüft.

An der Kasse habe ich die "Identität" von Richard Morgner bekommen, einem jungen Mann, der mit seiner Frau von Bremerhaven aus nach New York gefahren ist. Unterwegs treffe ich immer wieder auf seine Spuren, verfolge sie, bis er schließlich in den USA ankommt und dort sein erhofftes neues Leben führen kann. So wie ich bekommt jeder Besucher eine Person, der er folgen kann. Eine wirklich gute Idee. Diese bunte Mischung aus interessanten Fakten und bewegenden Einzelschicksalen finde ich äußerst spannend und interessant.

Bremerhaven Auswanderermuseum
-> Rundgang durch das Auswanderermuseum

Bremerhaven Auswanderermuseum
-> Rundgang durch das Auswanderermuseum

Bremerhaven Auswanderermuseum
-> Rundgang durch das Auswanderermuseum

Bremerhaven Auswanderermuseum
-> Rundgang durch das Auswanderermuseum

Mit der Ankunft in Ellis Island ist die Ausstellung aber noch nicht zu Ende. Es gibt auch, allerdings deutlich kleiner und weniger aufwendig, einen Weg genau anders herum, also den von Migranten aus aller Welt, die nach Deutschland gekommen sind. Außerdem wird auch die Möglichkeit geboten, Recherchen anzustellen, ob eigene Vorfahren vielleicht einst ausgewandert sind. Für mich allerdings ist das weniger interessant, die Reise von Bremerhaven nach New York war für mich sozusagen der "Top-Act" :o)

Nachdem wir den Weg von Ellis Island wieder zurück nach Bremerhaven gefunden haben, setzen wir uns in das kleine Cafe im Auswandererhaus und stärken uns mit Kaffee bzw. Tee und Kuchen. Eigentlich ist es noch recht früh, wir haben also Zeit und überlegen, wie wir die hier in Bremerhaven nutzen können. Da es draußen trocken ist, entschließen wir uns, dem "Zoo am Meer" einen Besuch abzustatten. Der befindet sich auch in den "Havenwelten", also in unmittelbarer Nähe.

Bremerhaven Zoo am Meer
-> Bremerhaven Zoo am Meer

Die Lage des Zoos ist schon mal prima, direkt am Deich mit Blick auf das Meer. Leuchtturm und Möwengeschrei inklusive. Schwerpunkt sind Wassertiere und nordische Tiere. Bei den Wasseranlagen besteht oft die Möglichkeit, durch Unterwasserscheiben die Tiere auch beim tauchen und schwimmen beobachten zu können. Allerdings gibt es auch Ausnahmen. Affen sind hier genauso zu finden wie Waschbären, Schlangen oder Chamäleons.

Aber ehrlich gesagt, haben die Kinder hier wesentlich mehr Spaß als ich. Ich finde die Anlage recht klein, auch die Gehege sind meiner Meinung nach nicht allzu groß. Aber so ist das wohl in Zoos und Tierparks. Zwischen Faszination und Mitleid schwanken auch meine Gefühle, wenn ich den Eisbären durch sein Revier stromern sehe. Das ist zwar nicht unbedingt mickrig, aber glücklich scheint der mir auch nicht zu sein.

Bremerhaven Zoo am Meer
-> Bremerhaven Zoo am Meer

Bremerhaven Zoo am Meer
-> Bremerhaven Zoo am Meer

Bremerhaven Zoo am Meer
-> Bremerhaven Zoo am Meer

Bremerhaven Zoo am Meer
-> Bremerhaven Zoo am Meer

Ungefähr eine Stunde verbringen wir hier, trinken anschließend noch einen Kakao im Zoorestaurant. Dann heißt es für uns "es ist Zeit zu gehen". Oder besser "zu fahren". Bremerhaven und seine "Havenwelten" haben mir gut gefallen. Klima- und Auswandererhaus sind gute Gründe, die Stadt zu besuchen.

Und wenn dann noch die Restaurationen im "Mediteraneo" besser werden, komme ich vielleicht sogar noch einmal wieder... :o)


Ein Link für alles: www.havenwelten.de.
Auf dieser Webseite findest Du Informationen zu allen Themen rund um die "Havenwelten" in Bremerhaven. Und auch weiterführende Links. Einfach mal klicken.




 Zum Seitenanfang 

Übersicht Bremerhaven

Tag 1
Tag 2
Tag 2

 
© www.tournotizen.de